pREset and pREset LITE Thrombectomy Device

 

55 Jahre alter männlicher Patient mit "Karotis-T" und M2 Verschluss behandelt mit pREset 6-30 und pREset LITE 4-20

  • "Karotis-T" Verschluss hervorgerufen durch einen zervikalen ICA Verschluss (ICA wurde mittels Stent Angioplasty rekanalisiert)
  • "Karotis-T" vollständig rekanalisiert mit pREset 6-30
  • Verschluss in M2 behandelt mit pREset LITE 4-20, Angioaufnahme post Behandlung

pCONus Bifurcation Aneurysm Implant

 

55 jährige weibliche Patientin mit rechtem MCA Bifurkationsaneurysma behandelt mit pCONus 4-25-8

  • Asymptomatisches, breitbasiges (6mm) Aneurysma. Der superiore und inferiore Ast der MCA sind teilweise in den Aneurysmahals integriert.
  • Der pCONus wurde implantiert um die Coils vom Absinken in den inferioren Ast der MCA zu verhindern.
  • Das zweite follow-up DSA circa 4 Monate nach der Behandlung bestätigt den vollständigen Verschluss des Aneurysmas. Das Tochteraneurysma ist ebenfalls nicht mehr sichtbar.

p64 Flow Modulation Device

 

73 jährige weibliche Patientin mit linkem PComm-Aneurysma behandelt mit Coils und p64

  • Linkes PComm-Aneurysma mit Pseudoaneurysma befindet sich kurz vor der ICA/MCA Bifurkation. Eine präzise Implantatplatzierung ist von entscheidender Bedeutung.
  • Aneurysma wurde teilweise gecoiled, dann der p64 implantiert, um auf diese Weise die Blutgerinnung im Aneurysma zu bewirken.
  • Follow-Up nach 4 Monaten bestätigt den vollständigen Verschluss des Aneurysmas. Das Pseudoaneurysma ist nicht länger sichtbar.